Neuigkeiten
 
09.Oktober 2020
Mein Praktikum bei acondas

In seinem zweimonatigen Praktikum erhielt Tim Einblicke in den Berateralltag und konnte eines unserer Projektteams bei einer Post-Merger-Integration tatkräftig unterstützen. Seine Erfahrungen teilt er im Folgenden gerne mit uns. 

Ich bin Student der Betriebswirtschaftslehre im dritten Semester in Münster und engagiere mich neben dem Studium in der studentischen Unternehmensberatung move e. V., die einmal im Jahr die consultingcontact (cc) ausrichtet. Die cc ist eine Karrieremesse speziell für Unternehmensberatungen, auf der Studenten die Möglichkeit erhalten, Einblicke in unterschiedliche Unternehmen zu gewinnen. Und genau dort habe ich acondas bei einem Workshop zum Thema „Soft Skills in der Projektarbeit“ kennengelernt. Das vermittelte Wissen und der Beratungsschwerpunkt von acondas auf Umsetzung haben mich überzeugt: Ich bewarb mich Anfang diesen Jahres für ein zweimonatiges Praktikum bei acondas am Standort Düsseldorf. 


Nach meinem Onboarding erhielt ich die Möglichkeit, bei einer Post-Merger-Integration bei einem internationalen Energiekonzern in dem Teilprojekt „Change Management“ Projekt zu unterstützen. Besonders gut verlief die tägliche Teamarbeit, die mit den Kollegen aus Berlin und Hamburg auf virtuellem Wege standortübergreifend stattfand. Auch die Kommunikation mit dem Kunden verlief digital.


Von Anfang an wurde mir viel Vertrauen entgegengebracht und früh durfte ich in meinem Projektbereich Aufgaben eigenständig bearbeiten. Darüber hinaus erhielt ich Einblicke in weitere Themenfelder. Gleichzeitig konnte ich mich bei fachlichen Fragen immer an das Projektteam und meinen Mentor wenden. Während des gesamten Praktikums begleitete ich beispielsweise Kunden-Workshops zur kulturellen Integration und habe deren Feedback ausgewertet. Gleichzeitig habe ich ein neues Instrument entwickelt, mit dem sich der Entwicklungsstand der Teamreife ermitteln und regelmäßig nachverfolgen lässt.


Neben der externen Projektarbeit im Kundenauftrag wird bei acondas die Weiterentwicklung der Mitarbeiter fortlaufend gefördert. In diesem Rahmen konnte ich die acondas-interne Funktion „Project und Change-Management“ unterstützen und habe einen Kulturworkshop für neue und bestehende acondas-Mitarbeiter entwickelt.  


Ein besonderes Erlebnis für mich war das Strategiemeeting mit allen acondas-Mitarbeitern. Die Geschäftsführung hat hierbei einen Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr sowie einen Ausblick auf zukünftige Schwerpunkte und Projekte gegeben. Während gemeinsamer Teambuilding-Aktivitäten konnte ich alle Kollegen der verschiedenen Standorte kennenlernen. 


Durch die sehr persönliche Arbeitskultur habe ich mich bei acondas von Anfang an willkommen und geschätzt gefühlt. Während meines Praktikums habe ich viel gelernt und mich fachlich weiterentwickelt. 


Nutzt die Chance und lernt acondas bei einem Event oder während eines Praktikums kennen!    

 
Neuigkeiten
 
Mein Praktikum bei acondas

In seinem zweimonatigen Praktikum erhielt Tim Einblicke in den Berateralltag und konnte eines unserer Projektteams bei einer Post-Merger-Integration tatkräftig unterstützen. Seine Erfahrungen teilt er im Folgenden gerne mit uns. 

Ich bin Student der Betriebswirtschaftslehre im dritten Semester in Münster und engagiere mich neben dem Studium in der studentischen Unternehmensberatung move e. V., die einmal im Jahr die consultingcontact (cc) ausrichtet. Die cc ist eine Karrieremesse speziell für Unternehmensberatungen, auf der Studenten die Möglichkeit erhalten, Einblicke in unterschiedliche Unternehmen zu gewinnen. Und genau dort habe ich acondas bei einem Workshop zum Thema „Soft Skills in der Projektarbeit“ kennengelernt. Das vermittelte Wissen und der Beratungsschwerpunkt von acondas auf Umsetzung haben mich überzeugt: Ich bewarb mich Anfang diesen Jahres für ein zweimonatiges Praktikum bei acondas am Standort Düsseldorf. 


Nach meinem Onboarding erhielt ich die Möglichkeit, bei einer Post-Merger-Integration bei einem internationalen Energiekonzern in dem Teilprojekt „Change Management“ Projekt zu unterstützen. Besonders gut verlief die tägliche Teamarbeit, die mit den Kollegen aus Berlin und Hamburg auf virtuellem Wege standortübergreifend stattfand. Auch die Kommunikation mit dem Kunden verlief digital.


Von Anfang an wurde mir viel Vertrauen entgegengebracht und früh durfte ich in meinem Projektbereich Aufgaben eigenständig bearbeiten. Darüber hinaus erhielt ich Einblicke in weitere Themenfelder. Gleichzeitig konnte ich mich bei fachlichen Fragen immer an das Projektteam und meinen Mentor wenden. Während des gesamten Praktikums begleitete ich beispielsweise Kunden-Workshops zur kulturellen Integration und habe deren Feedback ausgewertet. Gleichzeitig habe ich ein neues Instrument entwickelt, mit dem sich der Entwicklungsstand der Teamreife ermitteln und regelmäßig nachverfolgen lässt.


Neben der externen Projektarbeit im Kundenauftrag wird bei acondas die Weiterentwicklung der Mitarbeiter fortlaufend gefördert. In diesem Rahmen konnte ich die acondas-interne Funktion „Project und Change-Management“ unterstützen und habe einen Kulturworkshop für neue und bestehende acondas-Mitarbeiter entwickelt.  


Ein besonderes Erlebnis für mich war das Strategiemeeting mit allen acondas-Mitarbeitern. Die Geschäftsführung hat hierbei einen Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr sowie einen Ausblick auf zukünftige Schwerpunkte und Projekte gegeben. Während gemeinsamer Teambuilding-Aktivitäten konnte ich alle Kollegen der verschiedenen Standorte kennenlernen. 


Durch die sehr persönliche Arbeitskultur habe ich mich bei acondas von Anfang an willkommen und geschätzt gefühlt. Während meines Praktikums habe ich viel gelernt und mich fachlich weiterentwickelt. 


Nutzt die Chance und lernt acondas bei einem Event oder während eines Praktikums kennen!