Neuigkeiten
 
08.Juli 2020
Inside acondas – wie wir uns und unsere Firma weiterentwickeln

Die meisten Unternehmen arbeiten in klassischen funktionalen Abteilungsstrukturen. Feste Teams in klar definierten Abteilungen, wie Einkauf, Vertrieb oder Forschung und Entwicklung bearbeiten fachlich gleichartige Themen. Bei acondas ist das anders. In diesem Artikel möchten wir einen kurzen Einblick in unsere interne Arbeitsweise und -inhalte geben.

Neben unserer Beratungsarbeit in den Umsetzungsprojekten unserer Kunden arbeiten wir auch intern an verschiedenen Themen und Fragestellungen. Damit möchten wir uns als Unternehmen weiterentwickeln und gleichzeitig unseren Kunden eine breitgefächerte fachliche und methodische Expertise zur Verfügung stellen. Hierfür haben wir unsere interne Arbeit in sogenannte Functional Teams (FTs) und Knowledge Teams (KTs) organisiert. Jeder acondas Berater hat sich einem dieser Teams zugeordnet. In einem festen Turnus können die Teams gewechselt werden, um neue Themen zu erarbeiten und regelmäßig Neues zu lernen.


In den Functional Teams entwickeln wir unser methodisches Beraterwissen sowie unsere internen und externen Prozesse weiter.


Im FT Project Change-Management entwickeln wir unsere Ansätze und Instrumente des klassischen und agilen Projektmanagements sowie des Change-Managements weiter. Diese bilden unsere methodische Kernkompetenz in den Umsetzungsprojekten unserer Kunden.  


Der Name ist Programm. Das FT Marketing und Sales erarbeitet Ansätze zur Positionierung von acondas im Kunden- und Bewerbermarkt sowie zur Interaktion mit unseren Kunden: Unternehmenspräsentationen, Veröffentlichungen, Social Media-Kampagnen, die Weiterentwicklung der acondas-Homepage oder die Entwicklung von Vertriebsstrategien und Kundenkampagnen sind nur einige der vielfältigen Themen.


Im FT Trainings und Learning geht es vor allem um die Weitentwicklung und Aneignung neuer Kompetenzen für unsere Berater, sowohl durch unsere umfassendes internes Trainingsprogramm als auch durch die Zusammenarbeit mit externen Trainingsanbietern, Spezialisten und Coaches.


Im FT Initiatives Continuous Improvement (ICI) steht die Optimierung der internen Prozesse und Systeme im Vordergrund. Beispielsweise werden neue IT-Anwendungen und ihr Potenzial für die Arbeit bei acondas untersucht. Erst vor kurzem wurde etwa ein Instrument zur digitalen Reisekostenabrechnung eingeführt.


In den Knowledge Teams entwickeln wir Fach- und Methodenwissen in unterschiedlichen, für unsere Kundenarbeit relevanten Themenbereichen weiter. Ziel ist es, dieses Wissen nutzenstiftend in unseren Kundenprojekten einzusetzen. Die Arbeit in den KTs erfolgt nach dem agilen SCRUM-Ansatz. In einem halbjährlichen Zyklus wird in jedem KT ein fachliches Thema in einer Abfolge von Sprints in enger Interaktion mit unseren Kunden bearbeitet. Die aktuellen KTs beschäftigen sich mit Elektromobilität sowie Ziel-Organisationsmodellen (Target Operating Model/TOM) insb. in den Bereichen HR und IT.


Im KT Elektromobilität untersuchen wir die gesamte Customer Journey für Nutzer von Elektro-Firmenwagen. Unser Ziel ist es unter anderem, die „Schmerzpunkte“ der Nutzer zu verstehen und gemeinsam mit den unterschiedlichen Spielern im Markt – vom E-Autohersteller über Flottenbetreiber und Fuhrparkmanager bis hin zu Anbietern von Ladeinfrastruktur und weiteren Dienstleistern – Lösungsansätze zur erarbeiten.


Im KT Target Operating Model/TOM analysieren wir alle Phasen rund um die organisatorische Neuausrichtung in einem Target Operating Model. Wir entwickeln einen ganzheitlichen Ansatz sowie Instrumente und Methoden, mit denen wir unsere Kunden erfolgreich in derartigen Organisationsprojekten unterstützen.


Habt ihr noch Fragen zu unserer internen Arbeit? Dann kontaktiert uns jederzeit gerne auf LinkedIn, XING oder unter info@acondas.com

 
Neuigkeiten
 
Inside acondas – wie wir uns und unsere Firma weiterentwickeln

Die meisten Unternehmen arbeiten in klassischen funktionalen Abteilungsstrukturen. Feste Teams in klar definierten Abteilungen, wie Einkauf, Vertrieb oder Forschung und Entwicklung bearbeiten fachlich gleichartige Themen. Bei acondas ist das anders. In diesem Artikel möchten wir einen kurzen Einblick in unsere interne Arbeitsweise und -inhalte geben.

Neben unserer Beratungsarbeit in den Umsetzungsprojekten unserer Kunden arbeiten wir auch intern an verschiedenen Themen und Fragestellungen. Damit möchten wir uns als Unternehmen weiterentwickeln und gleichzeitig unseren Kunden eine breitgefächerte fachliche und methodische Expertise zur Verfügung stellen. Hierfür haben wir unsere interne Arbeit in sogenannte Functional Teams (FTs) und Knowledge Teams (KTs) organisiert. Jeder acondas Berater hat sich einem dieser Teams zugeordnet. In einem festen Turnus können die Teams gewechselt werden, um neue Themen zu erarbeiten und regelmäßig Neues zu lernen.


In den Functional Teams entwickeln wir unser methodisches Beraterwissen sowie unsere internen und externen Prozesse weiter.


Im FT Project Change-Management entwickeln wir unsere Ansätze und Instrumente des klassischen und agilen Projektmanagements sowie des Change-Managements weiter. Diese bilden unsere methodische Kernkompetenz in den Umsetzungsprojekten unserer Kunden.  


Der Name ist Programm. Das FT Marketing und Sales erarbeitet Ansätze zur Positionierung von acondas im Kunden- und Bewerbermarkt sowie zur Interaktion mit unseren Kunden: Unternehmenspräsentationen, Veröffentlichungen, Social Media-Kampagnen, die Weiterentwicklung der acondas-Homepage oder die Entwicklung von Vertriebsstrategien und Kundenkampagnen sind nur einige der vielfältigen Themen.


Im FT Trainings und Learning geht es vor allem um die Weitentwicklung und Aneignung neuer Kompetenzen für unsere Berater, sowohl durch unsere umfassendes internes Trainingsprogramm als auch durch die Zusammenarbeit mit externen Trainingsanbietern, Spezialisten und Coaches.


Im FT Initiatives Continuous Improvement (ICI) steht die Optimierung der internen Prozesse und Systeme im Vordergrund. Beispielsweise werden neue IT-Anwendungen und ihr Potenzial für die Arbeit bei acondas untersucht. Erst vor kurzem wurde etwa ein Instrument zur digitalen Reisekostenabrechnung eingeführt.


In den Knowledge Teams entwickeln wir Fach- und Methodenwissen in unterschiedlichen, für unsere Kundenarbeit relevanten Themenbereichen weiter. Ziel ist es, dieses Wissen nutzenstiftend in unseren Kundenprojekten einzusetzen. Die Arbeit in den KTs erfolgt nach dem agilen SCRUM-Ansatz. In einem halbjährlichen Zyklus wird in jedem KT ein fachliches Thema in einer Abfolge von Sprints in enger Interaktion mit unseren Kunden bearbeitet. Die aktuellen KTs beschäftigen sich mit Elektromobilität sowie Ziel-Organisationsmodellen (Target Operating Model/TOM) insb. in den Bereichen HR und IT.


Im KT Elektromobilität untersuchen wir die gesamte Customer Journey für Nutzer von Elektro-Firmenwagen. Unser Ziel ist es unter anderem, die „Schmerzpunkte“ der Nutzer zu verstehen und gemeinsam mit den unterschiedlichen Spielern im Markt – vom E-Autohersteller über Flottenbetreiber und Fuhrparkmanager bis hin zu Anbietern von Ladeinfrastruktur und weiteren Dienstleistern – Lösungsansätze zur erarbeiten.


Im KT Target Operating Model/TOM analysieren wir alle Phasen rund um die organisatorische Neuausrichtung in einem Target Operating Model. Wir entwickeln einen ganzheitlichen Ansatz sowie Instrumente und Methoden, mit denen wir unsere Kunden erfolgreich in derartigen Organisationsprojekten unterstützen.


Habt ihr noch Fragen zu unserer internen Arbeit? Dann kontaktiert uns jederzeit gerne auf LinkedIn, XING oder unter info@acondas.com