Neuigkeiten
 
06.November 2019
acondas HR Future: HR-Transformationen erfolgreich gestalten

HR-Organisationen stehen in der heutigen Zeit vor großen Herausforderungen. Durch die demographische Entwicklung besteht in vielen Berufsgruppen ein eklatanter Mangel an Fach- und Führungskräften. Der Megatrend Digitalisierung verschärft diesen Effekt insbesondere im Bereich der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik). Flexible und agile Arbeitsformen müssen organisatorisch umgesetzt und personalwirtschaftlich unterstützt werden. 

Diese und weitere Entwicklungen machen zielgerichtete Personalentwicklung und Programme zur langfristigen Personalbindung zu immer wichtigeren strategischen Bausteinen einer modernen HR-Organisation.

In der Praxis ist dagegen zu beobachten, dass viele HR-Organisationen den veränderten Anforderungen und der wachsenden strategischen Bedeutung von HR noch nicht vollständig gerecht werden. So fokussieren sie sich beispielsweise weiterhin vielfach auf die Leistungserbringung im Bereich administrativer HR-Aufgaben. Dadurch fällt es schwer, Kompetenzen für Zukunftsthemen, zum Beispiel neue Arbeitsformen und die Begleitung von Transformationsprojekten und Kulturwandel, aufzubauen.


Vor diesem Hintergrund sollte die anforderungsgerechte Weiterentwicklung der HR-Organisation und des HR-Leistungsportfolios auf jeder Managementagenda weit oben stehen. Konkret sollten HR-Organisationen dafür ihre Services, Aufgaben, Kompetenzen, Prozesse und Verantwortlichkeiten grundlegend überdenken sowie ein einheitliches Selbstverständnis im HR-Team sicherstellen.


Zur effektiven Unterstützung der Organisationsentwicklung im HR-Bereich hat sich unser HR Future-Ansatz praktisch bewährt. Im gemeinsamen Team mit unseren Kunden entwickeln wir dabei individuelle Lösungen für moderne HR-Organisationen und setzen diese anschließend schnell und wirkungsvoll um.

Zu Beginn eines jeden HR-Transformationsprozesses werden dabei zunächst die aktuellen Schwachstellen und Änderungsbedarfe („Schmerzpunkte“) identifiziert, um sie in den Entwicklungsprozess von HR Vision und Strategie einzusteuern. Im Anschluss daran entwickelt das Team die gegenwärtige HR-Organisation in Richtung der neu definierten Strategieziele weiter. Dann gilt es, die Implementierung in der Organisation zu unterstützen und den neuen Regelbetrieb zu stabilisieren. Dies erfolgt, indem Mitarbeiter und Führungskräfte unter anderem durch Coaching und Trainings für neue Aufgaben und Rollen befähigt werden. Zusätzlich werden regelmäßige Reviews zum Umsetzungsstand durchgeführt.


Bei Fragen zu unserem HR Future-Ansatz sowie zu unserer Expertise in HR-Transformationen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf unter info@acondas.com.


Bildquelle: adobeStock - IRStone

 
Neuigkeiten
 
acondas HR Future: HR-Transformationen erfolgreich gestalten

HR-Organisationen stehen in der heutigen Zeit vor großen Herausforderungen. Durch die demographische Entwicklung besteht in vielen Berufsgruppen ein eklatanter Mangel an Fach- und Führungskräften. Der Megatrend Digitalisierung verschärft diesen Effekt insbesondere im Bereich der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik). Flexible und agile Arbeitsformen müssen organisatorisch umgesetzt und personalwirtschaftlich unterstützt werden. 

Diese und weitere Entwicklungen machen zielgerichtete Personalentwicklung und Programme zur langfristigen Personalbindung zu immer wichtigeren strategischen Bausteinen einer modernen HR-Organisation.

In der Praxis ist dagegen zu beobachten, dass viele HR-Organisationen den veränderten Anforderungen und der wachsenden strategischen Bedeutung von HR noch nicht vollständig gerecht werden. So fokussieren sie sich beispielsweise weiterhin vielfach auf die Leistungserbringung im Bereich administrativer HR-Aufgaben. Dadurch fällt es schwer, Kompetenzen für Zukunftsthemen, zum Beispiel neue Arbeitsformen und die Begleitung von Transformationsprojekten und Kulturwandel, aufzubauen.


Vor diesem Hintergrund sollte die anforderungsgerechte Weiterentwicklung der HR-Organisation und des HR-Leistungsportfolios auf jeder Managementagenda weit oben stehen. Konkret sollten HR-Organisationen dafür ihre Services, Aufgaben, Kompetenzen, Prozesse und Verantwortlichkeiten grundlegend überdenken sowie ein einheitliches Selbstverständnis im HR-Team sicherstellen.


Zur effektiven Unterstützung der Organisationsentwicklung im HR-Bereich hat sich unser HR Future-Ansatz praktisch bewährt. Im gemeinsamen Team mit unseren Kunden entwickeln wir dabei individuelle Lösungen für moderne HR-Organisationen und setzen diese anschließend schnell und wirkungsvoll um.

Zu Beginn eines jeden HR-Transformationsprozesses werden dabei zunächst die aktuellen Schwachstellen und Änderungsbedarfe („Schmerzpunkte“) identifiziert, um sie in den Entwicklungsprozess von HR Vision und Strategie einzusteuern. Im Anschluss daran entwickelt das Team die gegenwärtige HR-Organisation in Richtung der neu definierten Strategieziele weiter. Dann gilt es, die Implementierung in der Organisation zu unterstützen und den neuen Regelbetrieb zu stabilisieren. Dies erfolgt, indem Mitarbeiter und Führungskräfte unter anderem durch Coaching und Trainings für neue Aufgaben und Rollen befähigt werden. Zusätzlich werden regelmäßige Reviews zum Umsetzungsstand durchgeführt.


Bei Fragen zu unserem HR Future-Ansatz sowie zu unserer Expertise in HR-Transformationen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf unter info@acondas.com.


Bildquelle: adobeStock - IRStone