Neuigkeiten
 
11.April 2017
acondas goes digital – bereits sechs Berater mit SCRUM Master Zertifizierung

Digitalisierung ist weit mehr als eine Modeerscheinung. In den meisten Unternehmen ist sie längst Gegenstand vieler laufender Projektvorhaben. Die stetig wachsende Bedeutung der Digitalisierung erfordert verstärkt den Einsatz neuer Ansätze und Instrumente des Projektmanagements. Durch den hochgradigen Innovationsanteil und den starken IT-Bezug lassen sich Digitalisierungsvorhaben nur schwer mit klassischen Methoden der Projektarbeit greifen. In diesem Umfeld sind vielmehr agile Ansätze gefragt, die den Spezifika der neuen Themen gerecht werden.

SCRUM bietet einen konsistenten, in sich schlüssigen Rahmen für die Realisierung innovativer, mit Entwicklungsthemen befasster Projekte. SCRUM-Begriffe wie „Product backlog“, „Timeboxing“ und „Definition of Done“ haben bereits weit über das IT- und Innovationsumfeld hinaus Eingang in die Sprache des Projektmanagements gefunden; die dahinter liegenden Ideen werden für die tägliche Arbeit immer wichtiger.


Bildquelle: Asha Sreenivas - stock.adobe.com
Bildquelle: Asha Sreenivas - stock.adobe.com

Um unsere Kompetenzen in diesem Zukunftsfeld weiter auszubauen, hat bereits ein halbes Dutzend acondas-Berater die offizielle Zertifizierung zum SCRUM-Master erworben – weitere werden folgen. Unser kontinuierliches Bestreben, das bestmögliche Wissen in die Umsetzungsprojekte unserer Kunden einzubringen, wird dadurch nachhaltig gestärkt. Auch arbeiten wir in vielen Projekten bereits heute mit agilen Methoden. Mit der soliden Kenntnis dieser Ansätze und ihrer Anwendung in operativen Umsetzungsprojekten vor Ort unterstützen wir unsere Kunden bei der erfolgreichen Realisierung ihrer Digitalisierungsvorhaben – acondas goes digital!


Bildquelle Titelbild: laufer - stock.adobe.com


 
Neuigkeiten
 
acondas goes digital – bereits sechs Berater mit SCRUM Master Zertifizierung

Digitalisierung ist weit mehr als eine Modeerscheinung. In den meisten Unternehmen ist sie längst Gegenstand vieler laufender Projektvorhaben. Die stetig wachsende Bedeutung der Digitalisierung erfordert verstärkt den Einsatz neuer Ansätze und Instrumente des Projektmanagements. Durch den hochgradigen Innovationsanteil und den starken IT-Bezug lassen sich Digitalisierungsvorhaben nur schwer mit klassischen Methoden der Projektarbeit greifen. In diesem Umfeld sind vielmehr agile Ansätze gefragt, die den Spezifika der neuen Themen gerecht werden.

SCRUM bietet einen konsistenten, in sich schlüssigen Rahmen für die Realisierung innovativer, mit Entwicklungsthemen befasster Projekte. SCRUM-Begriffe wie „Product backlog“, „Timeboxing“ und „Definition of Done“ haben bereits weit über das IT- und Innovationsumfeld hinaus Eingang in die Sprache des Projektmanagements gefunden; die dahinter liegenden Ideen werden für die tägliche Arbeit immer wichtiger.


Bildquelle: Asha Sreenivas - stock.adobe.com
Bildquelle: Asha Sreenivas - stock.adobe.com

Um unsere Kompetenzen in diesem Zukunftsfeld weiter auszubauen, hat bereits ein halbes Dutzend acondas-Berater die offizielle Zertifizierung zum SCRUM-Master erworben – weitere werden folgen. Unser kontinuierliches Bestreben, das bestmögliche Wissen in die Umsetzungsprojekte unserer Kunden einzubringen, wird dadurch nachhaltig gestärkt. Auch arbeiten wir in vielen Projekten bereits heute mit agilen Methoden. Mit der soliden Kenntnis dieser Ansätze und ihrer Anwendung in operativen Umsetzungsprojekten vor Ort unterstützen wir unsere Kunden bei der erfolgreichen Realisierung ihrer Digitalisierungsvorhaben – acondas goes digital!


Bildquelle Titelbild: laufer - stock.adobe.com