Neuigkeiten
 
15.September 2020
acondas: Freiraum

Freiraum ist ein wohlklingendes Wort, das sich viele Unternehmen auf die Fahne geschrieben haben. Mitarbeiter sollen sich selbst verwirklichen und Neues ausprobieren können. Dies ist in der Praxis jedoch schwer umzusetzen. Wie soll es Freiraum geben, wenn der Terminkalender komplett durchgetaktet ist? Wieso soll man neue Ansätze ausprobieren, wenn die Ergebnisse am Ende doch in alte Schemata passen müssen oder sich an veralteten Kennzahlen orientieren?

acondas hat hierfür seinen eigenen Ansatz entwickelt. Unter der Bezeichnung agile acondas arbeiten wir in kleinen Teams daran, neues Wissen aufzubauen und unser Unternehmen weiterzuentwickeln. Dabei hat jedes Team seinen eigenen Fokus, wie etwa das Marketing, Change Management oder die Verbesserung interner Prozesse. Die Teams sind frei wählbar und auch innerhalb der Teams kann man sich individuell spezialisieren.


Doch dies ist nur ein Element von vielen bei agile acondas. Unsere Mitarbeiter wenden auch in den Projekten neue Methoden an und organisieren ihre Arbeit individuell. Ist das alte Kommunikationstool eher hinderlich für die Abstimmung? Kein Problem, wir sind experimentierfreudig und testen dann im nächsten Monat ein neues Tool. Ist das Vorgehen im Projekt nicht effizient? Wir ermutigen alle Mitarbeiter dazu neue, pragmatische Lösungen vorzuschlagen und dann einen Workshop mit neuen Moderationsmethoden oder Übungen durchzuführen, egal ob digital oder analog.


Uns ist wichtig, dass bereits früh jeder Mitarbeiter gemäß seinen Fähigkeiten nicht nur gefördert, sondern auch gefordert wird. Dies bedeutet, dass nicht alle Entscheidungen bei uns immer von den erfahrenen Projektmanagern abgesegnet sein müssen. Alle Mitarbeiter, gleich welcher Hierarchiestufe, können und sollen Aufgaben übernehmen und eigenverantwortlich Entscheidungen treffen und umsetzen. Denn wir vertrauen unseren Mitarbeitern. Dies erleichtert auch Aufgaben weiterzugeben. Vielleicht ist der Ansatz eines Kollegen etwas anders als unserer, aber wir sind uns sicher: Auch dieser wird die Aufgaben kompetent erledigen.

 
Neuigkeiten
 
acondas: Freiraum

Freiraum ist ein wohlklingendes Wort, das sich viele Unternehmen auf die Fahne geschrieben haben. Mitarbeiter sollen sich selbst verwirklichen und Neues ausprobieren können. Dies ist in der Praxis jedoch schwer umzusetzen. Wie soll es Freiraum geben, wenn der Terminkalender komplett durchgetaktet ist? Wieso soll man neue Ansätze ausprobieren, wenn die Ergebnisse am Ende doch in alte Schemata passen müssen oder sich an veralteten Kennzahlen orientieren?

acondas hat hierfür seinen eigenen Ansatz entwickelt. Unter der Bezeichnung agile acondas arbeiten wir in kleinen Teams daran, neues Wissen aufzubauen und unser Unternehmen weiterzuentwickeln. Dabei hat jedes Team seinen eigenen Fokus, wie etwa das Marketing, Change Management oder die Verbesserung interner Prozesse. Die Teams sind frei wählbar und auch innerhalb der Teams kann man sich individuell spezialisieren.


Doch dies ist nur ein Element von vielen bei agile acondas. Unsere Mitarbeiter wenden auch in den Projekten neue Methoden an und organisieren ihre Arbeit individuell. Ist das alte Kommunikationstool eher hinderlich für die Abstimmung? Kein Problem, wir sind experimentierfreudig und testen dann im nächsten Monat ein neues Tool. Ist das Vorgehen im Projekt nicht effizient? Wir ermutigen alle Mitarbeiter dazu neue, pragmatische Lösungen vorzuschlagen und dann einen Workshop mit neuen Moderationsmethoden oder Übungen durchzuführen, egal ob digital oder analog.


Uns ist wichtig, dass bereits früh jeder Mitarbeiter gemäß seinen Fähigkeiten nicht nur gefördert, sondern auch gefordert wird. Dies bedeutet, dass nicht alle Entscheidungen bei uns immer von den erfahrenen Projektmanagern abgesegnet sein müssen. Alle Mitarbeiter, gleich welcher Hierarchiestufe, können und sollen Aufgaben übernehmen und eigenverantwortlich Entscheidungen treffen und umsetzen. Denn wir vertrauen unseren Mitarbeitern. Dies erleichtert auch Aufgaben weiterzugeben. Vielleicht ist der Ansatz eines Kollegen etwas anders als unserer, aber wir sind uns sicher: Auch dieser wird die Aufgaben kompetent erledigen.