Neuigkeiten
 
21.Oktober 2020
acondas baut Wissen weiter aus

Wir bieten praxiserprobte Ansätze für zukunftsorientierte Organisationsentwicklung und Digitalisierung.

„agile acondas“ heißt unser Ansatz zur Weiterentwicklung von Fach- und Methodenwissen. Wir verfolgen damit den Anspruch, uns als Unternehmen fortlaufend weiterzuentwickeln und unseren Kunden praxiserprobte Ansätze aus den Bereichen Organisationsentwicklung und Digitale Transformation zur Verfügung zu stellen. 


Seit 2018 entwickeln unsere agil arbeitenden „Knowledge Teams (KT)“ in sechsmonatigen Zyklen Wissen weiter, mit dem wir einen Mehrwert für unsere Kunden bei der Umsetzung ihrer Projekte schaffen. Pro Zyklus konzentrieren wir uns dabei auf jeweils ein für unsere Kunden relevantes Thema aus den beiden Bereichen Organisationsentwicklung und Digitale Transformation.


Trotz Einschränkungen durch COVID-19 haben wir in diesem Sommer unseren 3. Zyklus erfolgreich abgeschlossen: Seit September bieten wir unseren Kunden ein Erfolgsrezept mit allen wichtigen Zutaten für die effektive und effiziente Gestaltung und Umsetzung eines Target Operating Model (TOM) an. Sei es im Personalbereich, in der IT oder in einer anderen Unternehmensfunktion. Zeitgleich haben wir im letzten Zyklus die Customer Journey bei Anschaffung und Nutzung von e-Firmenwagen genau unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Wir identifizierten in einer empirischen Untersuchung fünf kritische „Schmerzpunkte“ in der Customer Journey. Diese wollen wir im nächsten Schritt mit einer Gruppe von Unternehmen aus der Automobilindustrie, dem Flotten- und Fuhrparkmanagement, der Energieversorgung sowie weiteren Infrastrukturdienstleistern diskutieren und Lösungsansätze erarbeiten. Hierfür haben wir gemeinsam mit unseren Partnerberatungen acterience management partners und receeda den Workshop „e-Company Car“ geplant.  


Im Oktober haben wir begeistert mit unseren beiden neuen zukunftsrelevanten Themen den 4. Zyklus begonnen: Nachhaltigkeit und Prozessdigitalisierung.

Im KT Nachhaltigkeit arbeiten wir einen Ansatz für die Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien und die Nachverfolgung von Nachhaltigkeitszielen in Unternehmen aus. Daneben vertiefen wir einige konkrete Nachhaltigkeitsziele und -maßnahmen. Dabei stützen wir uns auf unsere gesammelten Projekterfahrungen aus über 20 Kundenprojekten im Nachhaltigkeitskontext sowie unserer breiten Expertise im Bereich der Strategie- und Zielumsetzung.  Daneben nimmt für uns als Mitglied im UN Global Compact das Thema „Nachhaltigkeit“ auch persönlich einen hohen Stellenwert ein. Derzeit erstellen wir unseren ersten acondas-Nachhaltigkeitsberichts und überprüfen dabei unser eigenes Handeln in Bezug auf die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, denen wir uns verpflichtet haben.

Im KT Prozessdigitalisierung analysieren wir in den kommenden sechs Monaten verschiedene Instrumente, Anwendungen und Vorgehensweisen, um daraus einen integrierten Ansatz zu erarbeiten. Uns kommen dabei unsere langjährigen Erfahrungen in der Analyse und Digitalisierung von Prozessen zugute. Gegenstand unseres Ansatzes werden die folgenden drei Bereiche sein: (1) Prozesse verstehen und visualisieren, (2) Prozesse optimieren und 3) Prozesse automatisieren.


In unseren bestehenden Functional Teams – Project Change-Management, Marketing und Sales, Training und Learning sowie Initiatives for Continuous Improvement (ICI) – entwickeln wir unser methodisches Beraterwissen sowie unsere internen und externen Prozesse kontinuierlich weiter.


Wir haben spannende sechs Monate vor uns die in neue wertschöpfende Erkenntnisse und Ergebnisse für unsere Kunden und unser Unternehmen acondas münden werden. 


Habt ihr noch Fragen zu unserer internen Arbeit? Dann kontaktiert uns jederzeit gerne auf LinkedIn, XING oder unter info@acondas.com

 
Neuigkeiten
 
acondas baut Wissen weiter aus

Wir bieten praxiserprobte Ansätze für zukunftsorientierte Organisationsentwicklung und Digitalisierung.

„agile acondas“ heißt unser Ansatz zur Weiterentwicklung von Fach- und Methodenwissen. Wir verfolgen damit den Anspruch, uns als Unternehmen fortlaufend weiterzuentwickeln und unseren Kunden praxiserprobte Ansätze aus den Bereichen Organisationsentwicklung und Digitale Transformation zur Verfügung zu stellen. 


Seit 2018 entwickeln unsere agil arbeitenden „Knowledge Teams (KT)“ in sechsmonatigen Zyklen Wissen weiter, mit dem wir einen Mehrwert für unsere Kunden bei der Umsetzung ihrer Projekte schaffen. Pro Zyklus konzentrieren wir uns dabei auf jeweils ein für unsere Kunden relevantes Thema aus den beiden Bereichen Organisationsentwicklung und Digitale Transformation.


Trotz Einschränkungen durch COVID-19 haben wir in diesem Sommer unseren 3. Zyklus erfolgreich abgeschlossen: Seit September bieten wir unseren Kunden ein Erfolgsrezept mit allen wichtigen Zutaten für die effektive und effiziente Gestaltung und Umsetzung eines Target Operating Model (TOM) an. Sei es im Personalbereich, in der IT oder in einer anderen Unternehmensfunktion. Zeitgleich haben wir im letzten Zyklus die Customer Journey bei Anschaffung und Nutzung von e-Firmenwagen genau unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Wir identifizierten in einer empirischen Untersuchung fünf kritische „Schmerzpunkte“ in der Customer Journey. Diese wollen wir im nächsten Schritt mit einer Gruppe von Unternehmen aus der Automobilindustrie, dem Flotten- und Fuhrparkmanagement, der Energieversorgung sowie weiteren Infrastrukturdienstleistern diskutieren und Lösungsansätze erarbeiten. Hierfür haben wir gemeinsam mit unseren Partnerberatungen acterience management partners und receeda den Workshop „e-Company Car“ geplant.  


Im Oktober haben wir begeistert mit unseren beiden neuen zukunftsrelevanten Themen den 4. Zyklus begonnen: Nachhaltigkeit und Prozessdigitalisierung.

Im KT Nachhaltigkeit arbeiten wir einen Ansatz für die Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien und die Nachverfolgung von Nachhaltigkeitszielen in Unternehmen aus. Daneben vertiefen wir einige konkrete Nachhaltigkeitsziele und -maßnahmen. Dabei stützen wir uns auf unsere gesammelten Projekterfahrungen aus über 20 Kundenprojekten im Nachhaltigkeitskontext sowie unserer breiten Expertise im Bereich der Strategie- und Zielumsetzung.  Daneben nimmt für uns als Mitglied im UN Global Compact das Thema „Nachhaltigkeit“ auch persönlich einen hohen Stellenwert ein. Derzeit erstellen wir unseren ersten acondas-Nachhaltigkeitsberichts und überprüfen dabei unser eigenes Handeln in Bezug auf die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, denen wir uns verpflichtet haben.

Im KT Prozessdigitalisierung analysieren wir in den kommenden sechs Monaten verschiedene Instrumente, Anwendungen und Vorgehensweisen, um daraus einen integrierten Ansatz zu erarbeiten. Uns kommen dabei unsere langjährigen Erfahrungen in der Analyse und Digitalisierung von Prozessen zugute. Gegenstand unseres Ansatzes werden die folgenden drei Bereiche sein: (1) Prozesse verstehen und visualisieren, (2) Prozesse optimieren und 3) Prozesse automatisieren.


In unseren bestehenden Functional Teams – Project Change-Management, Marketing und Sales, Training und Learning sowie Initiatives for Continuous Improvement (ICI) – entwickeln wir unser methodisches Beraterwissen sowie unsere internen und externen Prozesse kontinuierlich weiter.


Wir haben spannende sechs Monate vor uns die in neue wertschöpfende Erkenntnisse und Ergebnisse für unsere Kunden und unser Unternehmen acondas münden werden. 


Habt ihr noch Fragen zu unserer internen Arbeit? Dann kontaktiert uns jederzeit gerne auf LinkedIn, XING oder unter info@acondas.com